Allgemeine Geschäftsbedingungen des Süddeutschen Bleisatzkontor

Stand 01.12.2007


§ 1 Geltungsbereich

Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Geschäftsbeziehungen zwischen dem Süddeutschen Bleisatzkontor und seinen Kunden in der zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses aktuellen Fassung.
Für alle Geschäftsbeziehungen gelten ausschließlich diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Diesen Geschäftsbedingungen entgegenstehende oder abweichende Bedingungen des Kunden werden nicht anerkannt, es sei denn, das Süddeutsche Bleisatzkontor stimmt diesen im Einzelfall ausdrücklich schriftlich zu.


§ 2 Warenangebot / Preise

Das Warenangebot des Süddeutschen Bleisatzkontors besteht zu circa 90% aus gebrauchten Materialien. Diese können in Einzelfällen bis zu 100 Jahre oder auch älter sein. Die daraus resultierenden Alterserscheinungen wie Abnutzung, Verschmutzung und ähnliches sind daher kein Reklamationsgrund.
Bei den vom Süddeutschen Bleisatzkontor angegebenen Entstehungsdaten von Bleischriften handelt es sich um übernommene Daten aus der Fachliteratur. Das Süddeutsche Bleisatzkontor übernimmt daher keine Garantie, dass eine vom Kunden erworbene Bleischrift tatsächlich zu dem angegebenen Zeitpunkt gegossen wurde.
Bei den angegebenen Preisen handelt es sich um Endverbraucherpreise inklusive der derzeit gültigen Mehrwertsteuer. Zu diesen Preisen werden noch die tatsächlich anfallenden Verpackungskosten sowie die entstehenden Versandkosten hinzugerechnet.


§ 3 Zustandekommen eines Vertrages

Schickt der Kunde eine Bestellung per E-mail oder Fax an das Süddeutsche Bleisatzkontor, gibt er ein Angebot i.S.d. § 145 BGB ab. Wenn das Süddeutsche Bleisatzkontor dieses Angebot annimmt, kommt der Vertrag zustande unter dem Vorbehalt der Verfügbarkeit der bestellten Ware oder Leistung.
Als Auftragsbestätigung und Proforma-Rechnung erhält der Kunde ein PDF per E-Mail. Dem Kunden wird ebenfalls in elektronischer Form mitgeteilt, wenn durch das Süddeutsche Bleisatzkontor das Angebot des Kunden nicht angenommen werden kann.


§ 4 Widerruf

Binnen 30 Tagen nach Erhalt der Ware ist der Kunde berechtigt, seine Bestellung zu widerrufen und die Ware in ungeöffnetem und unbeschädigten Zustand an das Süddeutsche Bleisatzkontor zurückzusenden. Die rechtzeitige Absendung der Ware genügt für die Wahrung der Frist. Für die Absendung und den Zugang der zurückzusendenden Ware trägt der Kunde die Beweislast.
Für Waren bis zu einem Wert von Euro 40,00 trägt der Kunde die Kosten der Rücksendung. Ausgenommen hiervon ist, wenn die gelieferte Ware oder Dienstleistung nicht seiner Bestellung entspricht.
Das Süddeutsche Bleisatzkontor zahlt dem Kunden im Falle des Widerrufs einen bereits entrichteten Kaufpreis zurück. Im Falle seines Widerrufs hat der Kunde dem Süddeutschen Bleisatzkontor die entsprechende Wertminderung zu ersetzen, sollte eine wesentliche Verschlechterung oder ein Verlust der Ware eintreten. Das Süddeutsche Bleisatzkontor ist berechtigt die Wertminderung vom Rückzahlungsbetrag abzuziehen. Die Wertminderung kann im Einzelfall dem entrichteten Kaufpreis entsprechen.


§ 5 Gewährleistung

Sollten bei der Übergabe an den Kunden die Ware mit Mängeln behaftet sein, wird das Süddeutsche Bleisatzkontor dem Kunden eine Gewährleistungsfrist von zwölf Monaten bei Gebrauchtwaren bzw. 24 Monaten bei Neuwaren gemäß folgenden Regeln zugestehen.
Eventuell auftretende Mängel wird der Kunde unverzüglich dem Süddeutschen Bleisatzkontor mitteilen. Diese Mitteilung bedarf der Schriftform. Nach eigener Wahl wird das Süddeutsche Bleisatzkontor einen von ihr zu vertretender Mangel durch Beseitigung oder Ersatzlieferung ausgleichen.
Der Kunde ist berechtigt, den Vertrag rückgängig zu machen oder eine Herabsetzung des Kaufpreises zu verlangen, wenn die Mängelbeseitigung oder Ersatzlieferung durch das Süddeutsche Bleisatzkontor fehl schlägt.


§ 6 Lieferung

Die bestellte Ware wird nach Zahlungseingang umgehend an den Kunden ausgeliefert. Der Versand erfolgt an die vom Kunden in der Bestellung angegebene Adresse. Das Süddeutsche Bleisatzkontor ist zu Teillieferungen berechtigt.


§ 7 Eigentumsvorbehalt

Die gelieferte Ware bleibt Eigentum des Süddeutschen Bleisatzkontors bis zur vollständigen Begleichung aller gegen den Besteller bestehenden Ansprüche.


§ 8 Datenschutz

Das Süddeutsche Bleisatzkontor verpflichtet sich die Privatsphäre aller Personen zu schützen, die in seinem Shop einkaufen und die persönlichen Daten vertraulich zu behandeln. Grundlage hierzu sind die jeweils geltenden gesetzlichen Bestimmungen, wie das Bundesdatenschutzgesetz. Auftragsbezogenen Daten des Kunden werden vom Süddeutschen Bleisatzkontor gespeichert und ausschließlich dazu verwendet, um den mit dem Kunden abgeschlossenen Vertrag erfüllen zu können. Das Süddeutsche Bleisatzkontor gibt personenbezogene Daten nicht an Dritte weiter.


§ 9 Haftung

Die Haftung für sonstige Schäden, die dem Kunden durch einen Verzug des Süddeutschen Bleisatzkontors, durch eine vom Süddeutschen Bleisatzkontor zu vertretende Unmöglichkeit oder durch die Verletzung einer Pflicht entstehen, wird auf solche Schäden begrenzt, die aufgrund der vertraglichen Verwendung der Ware typisch und vorhersehbar sind. In einem derartigen Fall ist die Haftung auf einen Betrag in Höhe des Doppelten des nach der jeweiligen Bestellung bezahlten Kaufpreises begrenzt.
Eine weitergehende Haftung, insbesondere für Schäden, die nicht an der Ware selbst entstanden sind, für entgangenen Gewinn oder sonstige Vermögensschäden des Kunden, wird ausgeschlossen.


§ 10 Schlussbestimmungen

Dieser Vertrag unterliegt ausschließlich dem materiellen Recht der Bundesrepublik Deutschland mit Ausnahme des UN-Abkommens über den internationalen Kauf beweglicher Sachen. Sofern der Kunde Kaufmann ist, ist Neu-Ulm ausschließlicher Gerichtsstand für alle Ansprüche im Zusammenhang mit der Geschäftsbeziehung.
Eine eventuelle Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen des Liefervertrages oder dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen berührt nicht die übrigen Bestimmungen des Vertrages.